Klick on flag for english language site en

IT Business Management

IT Management:

Chief Executive Officers (CIOs), IT Manager, EDV Leiter sind verantwortlich für das reibungslose Funktionieren der Informations- und Kommunikations-Technologie (IKT) Infrastruktur des Unternehmens. Mit der IKT Infrastruktur stellen sie das Funktionieren aller Unternehmensbereiche und von der IT unterstützten Prozesse sicher.
Die IKT entwickelt sich äußerst dynamisch. Der zeitgerechte Einsatz neuer TECHNOLOGIEN ist ein besonders wichtiger Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens punkto Reichweite, Geschwindigkeit, Flexibilität, Agilität und Bewältigung von Komplexität.

Alles was „Gestern“ eine Herausforderung war, ist heute Standard und muss weiter funktionieren.
Das „Heute“ ersetzt nicht das „Gestern“, woraus die wachsende IKT Komplexität resultiert.
Die Kommunikation zwischen dem „Business Management“ und dem  „IT-Management“ war und ist oft schwierig und gleichzeitig wichtig für das gemeinsame Verständnis im gesamten Unternehmen.

Wichtige Aufgaben des CIO und seiner Mannschaft:
Beiträge für ICT relevante Zufriedenheit bei Mitarbeitern, Kunden und Partnern leisten;
Verantwortung für Zufriedenheit bei Mitarbeitern, Kunden und Partnern mittragen (ICT Relevanz).  .
Verständnis der und Beitrag zur Unternehmensstrategie

 Abstimmung der ICT-Strategie mit der Unternehmensstrategie.
Anforderungen des Business Managements verstehen und operativ sicherstellen;  
ICT Lösungsbeiträge verständlich für Nicht-Techniker erläutern – Vermeidung von ICT Quacksprech!  
ICT Anforderungen und Prioritäten dem Business Management verständlich machen. 
ICT Risken rechtzeitig, klar und verständlich aufzeigen und diesen entgegenwirken
ICT Leistungen für das Unternehmen dem Unternehmen verständlich machen
ICT intern kontrollieren
ICT Disaster Recovery Facilities für den Ernstfall aktuell halten und testen

Wichtige Aufgaben des CEO und seines Business Managements:
ICT als Instrumentarium für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens offensiv nützen

ICT Ressourcen Anforderungen soweit gerechtfertigt unterstützen
ICT bei Maßnahmen zur Vermeidung und Beseitigung gefährlicher Risiken voll unterstützen;,   
ICT Beiträge und Leistungen anerkennen und offiziell würdigen 
ICT externen Kontrollen unterziehen

IT Business Management – Consulting-Leistungen:     

Das ultimative Ziel des ICT-Einsatzes ist kommerzieller Natur:
„Erhaltung und Wachstum des Unternehmens.“
IT Business Management befasst sich mit der kaufmännischen Seite des ICT-Managements.
bei ICT Anwendern ist ICT kein Selbstzweck sondern immer Mittel zum Zweck.

3 D-Leadership im IT Business Management

Dimension 1: Leadership-System und IT-Management stehen in einem engen Zusammenhang:  
Der IT-Bereich mit allen IT Mitarbeiterinnen und IT Mitarbeitern ist ein erfolgskritisches Informations-Zentrum für alle Unternehmensbereiche und das so genannte „Extended Enterprise“. 
„Die IT“ trägt zur Mitarbeiterzufriedenheit, Kundenzufriedenheit und den Unternehmenserfolg wesentlich bei.  
Daraus resultiert die wichtige Beziehung zwischen dem „Leadership-System“ des Unternehmens und dem Management der ICT.  

Dimension 2: Persönliche Leadership-Kompetenzen im Bereich IT-Management 
sind entsprechend den Anforderungen des gesamten Unternehmens und bereichsspezifischen Anforderungen zu entwickeln und zu fördern

Dimension 3: Manage Oneself - Konzepte für „Personal Life Leadership“
für die IT-Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter.                 
Der IT-Bereich ist gekennzeichnet durch die ständige Arbeit im Rahmen von Engpässen – Zeit, Kosten, Qualität - und die Bewältigung kritischer Situationen zu allen Tages- und Nachtzeiten.  

Daraus resultiert eine überdurchschnittliche Stressbelastung im IT-Bereich. 
Im Interesse des Unternehmens UND der IT-MitarbeiterInnen sollten Manage Oneself Konzepte zur persönlichen Orientierung - ohne Einflussnahme auf die Privatsphäre – angeboten werden.    

Businessorientierte IT-Strategie-Entwicklung – anforderungsgerechte Aufbauorganisation

Die Unternehmens-Strategie ist Rahmen und die Vorlage für die abzuleitende IT-Strategie und IT-Organisation.
Gleichzeitig ist der IT-Bereich eine wichtige Quelle für eine innovative und kreative Unternehmens-Strategie.
Professionelle Beratung und Moderation kann das „Alignment“  der Strategiearbeit unterstützen und erleichtern.  .

Operatives IT Business Management

Projekte zur Verbesserung des IT Business Managements sind rechtzeitig zu planen und zu realisieren.
Management externer IT-Partner, IT-Beschaffung/Einkauf, IT-Projekt-Management, IT-Outsourcing und -Insourcing,  Vermeidung und Bereinigung von „Troubled Projects“ sind Disziplinen, die ein sehr gutes kaufmännisches und anforderungsgerechtes IT-Verständnis erfordern. .
Ein angemessenes IT-Controlling ist abhängig von der Unternehmensgröße einzurichten.

Beratung des Top-Managements inkl. CIO/IT-Management

in Projekten zur Verbesserung des businessorientierten IT-Einsatzes sowie Vermittlung von Business Management Know How  „nach Bedarf“ für technikorientiertes IT-Management.

 

 

http://techaisle.com/smb-infographics/52-2015-top-10-smb-business-issues-it-priorities-it-challenges-infographic?layout=columns (example for illustration)